Eine Kaminverengung in vorhandenen Schornsteinen

Eine Kaminverengung in vorhandenen Schornsteinen wird notwendig, wenn der vorhandene Querschnitt des Schornsteins zu gross ist und mit der neuen Heizung bzw. Feuerstätte nicht mehr im Einklang ist. Der ideale Durchmesser der feuchtigkeitstunempfindlichen Rohre für die Querschnittsverminderung wird durch die DIN-Berechnung nach 4705-1 oder 4705-3 ermittelt. Oftmals sind bereits die vorhandenen Kamine durchfeuchtet, teilweise versottet, so dass eine Querschnittsverminderung unumgänglich ist.